Wort zum Sonntag

Herr, deine Güte erquickt uns
wie frisches Wasser.

Psalm 36, 9

 

 

 

Kirchliche Mitteilungen vom 14.09. - 21.09.2018

Freitag, 14. September 2018
18:00 Uhr: Jungbläser 2A
19:30 Uhr: öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderates
19:45 Uhr: Posaunenchor


Sonntag, 16. September 2018   
10:00 Uhr: Gottesdienst mit Taufe von Philipp Kiebel, Anna Kiebel und Simon Luz und mit der Jugendkapelle des Musikvereins Althengstett (Pfarrer M. Schoch) 
Opfer: Für die eigene Gemeinde
10:00 Uhr: Kinder-Gottesdienst (im Gemeindehaus)


Montag, 17. September 2018
20:00 Uhr: Vorbereitung „Begegnung am Abend“ (Haus der Süddtsch.Gemeinschaft)


Dienstag, 18. September 2018

14:30 Uhr: offenes Café im Seniorenzentrum „Am Hirschgarten“
17:00 Uhr: Mädchen-Jungschar Klasse 1+2
20:00 Uhr: Frauentreff
 „Alt wird Neu! Gutes bewahren und Neues wagen“  

 
Mittwoch, 19. September 2018
17:00 Uhr: Mädchen-Jungschar (Klasse 3+4) 
18:30 Uhr: KONFI XXL
20:00 Uhr: Kirchenchor


Donnerstag, 20. September 2018

17:00 Uhr: Bubenjungschar Klasse 7 + 8 
17:30 Uhr: Jungbläser 2B
18:00 Uhr: Jungbläser 1


Freitag, 21. September 2018
16:30 Uhr: Gottesdienst im Seniorenzentrum „Am Hirschgarten“ (Pfarrer M. Schmidt)
18:00 Uhr: Jungbläser 2A
18:00 Uhr: Teenkreis
19:30 Uhr: Singteam (Kirche)
19:45 Uhr: Posaunenchor


Sonntag, 23. September 2018 
  
10:00 Uhr: Kinder-Gottesdienst (im Gemeindehaus)
10:30 Uhr: Ökum. Gottesdienst zum GHV-Aktionstag, mit dem Posaunenchor und Singteam (Pfarrer M. Schoch und das Gottesdienstteam) (bei Fensterbau Jourdan, Im Unteren Ried 25)

 



Kinderkirche

Der erste Kinder-Gottesdienst nach den Ferien findet am Sonntag, 16. September 2018, um 10:00 Uhr im Gemeindehaus statt! Wir laden herzlich ein!




Zukunft.Kirche.Gäu.


Liebe Gemeindeglieder, liebe Bürgerinnen und Bürger in Althengstett,
auf die Ev. Kirchengemeinden Althengstett, Neuhengstett-Ottenbronn, Ostelsheim und Simmozheim kommen in den nächsten Jahren vielfältige Veränderungen und weitreichende Strukturanpassungen zu. Dabei liegt für alle betroffenen Kirchengemeinden eine gemeinsame Aufgabe darin, diese Veränderungen und Strukturmaßnahmen mitzugestalten und für unsere Kirchengemeinden in gute Bahnen zu lenken.
Der Hauptgrund für die Veränderungsnotwendigkeit liegt im Rückgang der Mitgliederzahlen der einzelnen Kirchengemeinden (hauptsächlich verursacht durch den demografischen Wandel). Die evangelische Landeskirche in Württemberg sieht für eine 100%-Pfarrstelle in einer Gemeinde eine Mitgliederzahl von durchschnittlich ungefähr 1.800 Gemeindegliedern vor. Diese Zahl wird in drei der vier nördlichen Gemeinden des Gäus unterschritten. Das hat zur Folge, dass von den vier Pfarrstellen im sogenannten Pfarrplan 2030 voraussichtlich eine 100% Pfarrstelle entfallen wird. Die vier Gemeinden werden dann spätestens ab 2030, möglicherweise auch früher, nur noch von drei PfarrerInnen betreut werden.
Die Verantwortlichen der Gemeinden haben sich deshalb auf den Weg zu einer engeren Zusammenarbeit gemacht. Dieser Prozess trägt den Arbeitstitel „Zukunft.Kirche.Gäu“.
Eine Steuerungsgruppe aus Mitgliedern aller beteiligten Kirchengemeinderäte berät in enger Absprache mit den örtlichen Kirchengemeinderäten das weitere Vorgehen. Bis zum Jahr 2023 sollen konkrete Ziele und eine tragfähige, zukunftsweisende Struktur für die Zusammenarbeit dieser vier Gemeinden, einschließlich der Jugendkirche CHOY, erarbeitet werden.
Gute Entscheidungen für die Zukunft zu treffen, wird nicht einfach sein. Auf manch Liebgewonnenes muss vielleicht auch verzichtet werden. Ein engeres Miteinander der Gemeinden bietet aber auch Chancen.
Die Steuerungsgruppe freut sich über Menschen, die gerne mitdenken und visionär nach vorne blicken wollen. Sprechen Sie dazu Ihre Pfarrerin / Ihren Pfarrer oder jemanden aus Ihrem Kirchengemeinderat an. Es gibt genügend Möglichkeiten in verschiedenen Arbeitsgruppen bei diesem Prozess mitzuwirken.
Das Anliegen der Steuerungsgruppe ist es, möglichst transparent die Veränderungsprozesse in den Gäugemeinden zu gestalten und alle Gemeindeglieder der einzelnen Kirchengemeinden sowie der Jugendkirche „Choy“ miteinzubeziehen.
Ihr Pfarrer



 

 

 


Offenes Café im Seniorenzentrum „Am Hirschgarten“
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Kirchengemeinde laden ganz herzlich zum Offenen Café, am Dienstag 18. September 2018, ab 14:30 Uhr ins Seniorenzentrum „Am Hirschgarten“ ein. Angeboten werden Kaffee und Kuchen.




 

 

Frauentreff
Der Frauentreff startet neu:
Unter dem Motto „Aus Alt wird Neu – Gutes bewahren, Neues wagen“ findet der erste Frauentreff mit neuem Team am 18.09.2018 wie gewohnt
um 20 Uhr im Gemeindehaus Althengstett statt.
Wir laden herzlich ein und freuen uns.


Vorankündigungen

 


„Zwei in einer großen Stadt“ –
eine musikalisch-kabarettistische Stadtrevue
Do., 4. Okt. 2018 – Ev. Gemeindehaus (Friedhofstr. 6)
19:30 Uhr (Saalöffnung: 18:30 Uhr)

Seit 16 Jahren sind sie auf der Bühne – das Kabarett-Duo „Die Vorletzten“: Peter Schaal-Ahlers, Pfarrer am Ulmer Münster und Søren Schwesig, Stadtdekan von Stuttgart.
„Zwei in einer großen Stadt“ heißt ihr neues Bühnenprogramm. Was die zwei hier als „musikalisch-kabarettistische Stadtrevue“ zu bieten haben, entpuppt sich als eine sorgfältig komponierte Mischung aus Stand-Up, kleinen Chansons, selbst gebastelten Parodien und feinsinnigen Gedichten – eine echte Offenbarung.
Sowohl die regelmäßigen wie auch die weniger regelmäßigen Kirchgänger haben auf jeden Fall etwas zu lachen.

Über das Kabarett-Duo „Die Vorletzten“
Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig sind seit 16 Jahren ein eingespieltes Team. Peter Schaal-Ahlers, verheiratet und Vater von vier Kindern, bringt langjährige Kleinkunsterfahrung u.a. beim Schwäbisch Haller Revueensemble "Die Achtlosen" mit und ist der Mann fürs Grobe: Als Mesner oder Kirchenpfleger getarnt zieht er „älles durch dr Kakao“, was im kirchlichen Alltag oft so bierernst und humorlos daherkommt.
Søren Schwesig, Vater zweier Töchter, ist der Mann am Klavier und Schwiegersohn-Typ. Da allgegenwärtige Themen nicht vor der Kirchentür halt machen, geht´s auch um´s liebe Geld, den Kirchenchor oder den Sonntag und was an diesem Tag sein darf und was nicht. Kurzum: kirchliche Pleiten, Pech und Pannen und um Gottes Bodenpersonal, das halt so ist, wie es ist.
Vorverkaufsstellen:
Sparkasse Pforzheim-Calw, Althengstett, Simmozheimer Straße 19;
Vereinigte Volksbank, Althengstett, Hauptstraße 27
Evang. Pfarramt Althengstett, Pfarrgasse 3
Eintritt: Vorverkauf: 8 € (erm.: 6 €) – Abendkasse: 10 € (erm.: 8 €)