Hausandachten der Gäu-Kirchengemeinden (Hausgebet und Liedblatt)

 

Wöchentliche Hausandachten

Die Pfarrer/innen werden ab sorfort wöchentliche Andachten bzw. Impulse auf unserer Homepage www.kirche-althengstett.de zur Verfügung stellen, die zu Hause alleine oder in der Familie gebetet werden können.

KW13 Hausandacht (.pdf zum Download)

KW13 Hausandacht-Liedblatt (pdf zum Download)

KW14 Hausandacht (.pdf zum Download)

KW15 Hausandacht (.pdf zum Download)

KW15 Hausandacht-Liedblatt (.pdf zum Download)

KW 15 Hinweise zur Vorbereitung des Hl. Hausabendmahls

KW 15 Ablauf Heiliges Hausabendmahl

KW 16 Hausandacht

KW 17 Hausandacht

KW 18 Hausandacht

KW 19 Hausandacht

KW 20 Hausandacht

KW 20 Hausandacht - Liedblatt

KW 21 Hausandacht

KW 22 Hausandacht

 

 

Hausandacht

für die Gäu-Gemeinden

Liturgie für ein Hausgebet – allein oder im Kreis der Familie

für die Woche nach dem Sonntag Exaudi (25.05. – 31.05.)

Bitte eine Kerze und das Evangelische Gesangbuch (EG) bereithalten

 

Kerze anzünden – Stille       

Eröffnung

Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen. (Wochenspruch aus Johannes 12,32)

Wir kommen zu Dir gemeinsam mit andern Christen an anderen Orten im Namen Gottes des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Psalm 27 – nach einer Übertragung von Peter Spangenberg

Herr Gott, du machst das Dunkel hell,

lieber Gott, du machst kranke Herzen heil;

warum sollte ich Angst haben vor dem Leben?

Lieber Gott, du hältst mir den Rücken frei,

warum sollte ich am Leben verzweifeln?

Da kann kommen, was will.

Da kann kommen, wer will.

Und wenn es tausend Probleme wären.

Ob ich den Mund zu voll nehme?

Ich weiß einfach nur,

dass ich mich auf Gott verlassen kann.

Ich stelle mir vor, lieber Gott,

du hättest ein großes Gesicht.

 

Dann würde ich gerne hineinsehen,

um zu erkennen, ob du lächelst oder traurig bist.

Bleib ein Leben lang bei mir.

Mutter und Vater werde ich eines Tages hergeben müssen,

aber dich verliere ich nie.

Wo du bist, da ist Leben.

 

Gebet

Guter Gott, ich danke dir für diesen Tag. Danke, dass du mich begleitet und bewahrt hast. Dir bringe ich das Schöne, wie das Schwere dieses Tages. Manches freut mich, manches macht mir Sorgen. Beides lege ich dir hin und bitte dich: Lass mich in deinem Frieden geborgen sein.

-Stille-

Wenn ich zu dir bete, so hörst du mich und schenkst mir Kraft zum Leben. Amen.

 

Lied EG 576 Meine Hoffnung und meine Freude…

 

Bibeltext (Evangelium für 24.05.2020): Johannes 16,5-15

5 Aber jetzt gehe ich zu dem, der mich gesandt hat. Und keiner von euch fragt mich: ›Wohin gehst du?‹ 6 Denn ihr seid erfüllt von tiefer Traurigkeit über das, was ich euch sage. 7 Doch glaubt mir: Es ist gut für euch, dass ich weggehe. Denn wenn ich nicht von euch wegginge, käme der Helfer nicht zu euch; wenn ich aber gehe, werde ich ihn zu euch senden. 8 Und wenn er kommt, wird er der Welt zeigen, dass sie im Unrecht ist; er wird den Menschen die Augen öffnen für die Sünde, für die Gerechtigkeit und für das Gericht. 9 Er wird ihnen zeigen, worin ihre Sünde besteht: darin, dass sie nicht an mich glauben. 10 Er wird ihnen zeigen, worin sich ´Gottes` Gerechtigkeit erweist: darin, dass ich zum Vater gehe, wenn ´ich euch verlasse und` ihr mich nicht mehr seht. 11 Und was das Gericht betrifft, wird er ihnen zeigen, dass der Herrscher dieser Welt verurteilt ist. 12 Ich hätte euch noch viel zu sagen, aber ihr wärt jetzt überfordert.

13 Doch wenn der ´Helfer` kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch zum vollen Verständnis der Wahrheit führen. Denn was er sagen wird, wird er nicht aus sich selbst heraus sagen; er wird das sagen, was er hört. Und er wird euch die zukünftigen Dinge verkünden.

14 Er wird meine Herrlichkeit offenbaren; denn was er euch verkünden wird, empfängt er von mir. 15 Alles, was der Vater hat, gehört auch mir. Aus diesem Grund sage ich: Was er euch verkünden wird, empfängt er von mir.«                                                            (Neue Genfer Übersetzung)

Fragen und Impulse zum Bibeltext

·         Jesus spricht vom Weggehen und die Jünger sind voller Traurigkeit. Sie leiden an dem, was nicht mehr sein wird. Es sei aber gut, dass Er weggehe… Menschen leiden derzeit am Verlust mancher Freiheiten zum Schutz aller. Was könnte es hier zum Entdecken geben, oder was habe ich für mich schon entdeckt?

 

·         Wir sind nicht allein. Jesus verheißt den „Helfer“, den Tröster, den Geist der Wahrheit, der uns leitet, begleitet und uns den Weg durchs Leben zeigt. Wofür brauche ich diesen Geist heute konkret? Was brauche ich jetzt für mein Leben?

 

·         Von Sünde und Unrecht, spricht Jesus. Wo ärgere ich mich über Unwahrhaftigkeit und Lüge? Wo spüre ich, dass Unrecht geschieht? Möchte hier Gottes Geist durch mich wirken, damit seine Gerechtigkeit erblüht?

 

Lied EG 609,1+3+5 Dass du mich einstimmen lässt in deinen Jubel o Herr… 

Fürbittengebet – kann bei mehreren auch reihum gesprochen werden

Herr Jesus Christus.

Du bist beim Vater und doch bleibst du uns verbunden,

im gemeinsamen Beten und im Tun des Gerechten,

Die Verbindung mit dir trägt unser Leben.

In der Verbindung mit dir gründet unser Glaube.

Durch die Verbindung mit dir wächst unsere Hoffnung.

Aus der Verbindung mit dir kommt unsere Liebe.

Heiliger Geist, wir bitten dich:

Mach aus uns Menschen, an denen die Welt dich erkennen kann:

deine Herrlichkeit, deine Einheit mit uns und deine Liebe.

 

Wir bitten dich für die Verantwortlichen in unserer Kirche und Gesellschaft. Lass sie erkennen, welche Wege jetzt in der Krise die Richtigen sind und hilf uns dabei, sie in unseren Möglichkeiten zu unterstützen. Schenke dazu die nötige Fantasie und Energie

und die nötigen Mittel zur rechen Zeit.

 

Wir bitten dich für alle, die in den Krankenhäusern und in der Pflege arbeiten. Schenke ihnen Kraft, Geduld und Durchhaltevermögen

und lass sie erkennen, was der einzelne Mensch, den sie betreuen, gerade braucht.

 

Wir bitten dich für die Menschen, die gerade in Vergessenheit geraten

die leiden an Hunger, Kriegen und den Folgen von Umwelt-katastrophen. Steh ihnen bei und schenke uns und der Welt offene Herzen und Ohren, dass ihr Schreien gehört wird und Wege zur Hilfe gefunden werden.

 

Wir bitten dich für uns, dass Dein Geist uns Wege zum Leben weist,

jeden Tag neu.

Gemeinsam beten wir zu Dir:

Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name….

Lied EG 171,4 Bewahre uns Gott

Bewahre uns Gott, behüte uns Gott, sei mit uns durch deinen Segen: Dein Heiliger Geist, der Leben verheißt sei mit uns auf unsern Wegen.

Segen

Gott segne uns und behüte uns.

Gott lasse sein Angesicht leuchten über uns und sei uns gnädig.

Gott erhebe sein Angesicht auf uns und gebe uns Frieden. Amen.

Kerze löschen           

 

Pfr. Jörg Schaber, Neuhengstett-Ottenbronn