Richtlinien für die Belegung durch Dritte

  1. Das  Ev.  Gemeindehaus  Althengstett  kann auch  Dritten  unter Beachtung der Hausordnung überlassen werden.
  2. Die Veranstaltung ist beim Ev. Pfarramt unter Angabe des Verantwortlichen schriftlich anzumelden. Von dort erhält er eine schriftliche Bestätigung und die Rechnung.
  3. Der jeweilige Veranstalter haftet für alle durch ihn entstandenen Schäden.
  4. Gegenüber der Ev. Kirchengemeinde können vom Veranstalter keinerlei Haftungsansprüche geltend gemacht werden.
  5. Der für die Veranstaltung Verantwortliche wird von dem Hausmeister / der Hausmeisterin eingewiesen.
  6. Sämtliche Räume müssen vom Veranstalter besenrein geputzt und die Küche muss nass gewischt werden.
  7. Auf- und Abbau der Tische und Stühle sind mit dem Hausmeister / der Hausmeisterin abzusprechen.
  8. Die Abnahme erfolgt durch den Hausmeister / die Hausmeisterin. Fehlende und defekte Gegenstände müssen ersetzt werden.
  9. Der  für  die  Veranstaltung  Verantwortliche  hat  dafür  zu  sorgen,  dass  nach  der Veranstaltung sämtliche Fenster und Türen geschlossen und die Lichter gelöscht werden. 
  10. Bei Verlust des Schlüssels müssen die Kosten für eine neue Schließanlage übernommen werden. 
  11. Der angefallene Müll ist von jedem Mieter selbst zu entsorgen. 
  12. Im Gemeindehaus darf nicht geraucht werden.
  13. In der Regel sollen die Veranstaltungen bis 22:30 Uhr beendet sein. Das Nachtruhegebot ist zu beachten. Ausnahmsweise können Veranstaltungen bis 23°° Uhr dauern, wenn dies mit dem Hausmeister / der Hausmeisterin abgesprochen worden war.