Glocken

Glocke 1
Inschrift auf der Vorderseite: EHRE SEI DEM VATER UND DEM SOHN UND DEM HEILIGEN GEISTE.
Emblem: Dreieinigkeit
Inschrift auf der Rückseite: BACHERT HEILBRONN 1964
Das Gewicht der Glocke beträgt 990 kg.
Der Ton der Glocke ist g`.
Die Glocke hat die Funktion des Betläutens, das um 11 Uhr und um 18 Uhr zu hören ist (Betglocke).
Ebenfalls hat sie die Funktion des Schiedläutens, das um 9 Uhr zu hören ist, wenn ein Mensch verstorben ist (Schiedglocke).
2. Stundenschlag zur vollen Stunde, beim vollen Geläut erstes Vorläuten.



Glocke 2
Inschrift auf der Vorderseite: ALLEIN GOTT IN DER HÖH SEI EHR
Emblem: Engel
Inschrift auf der Rückseite: Althengstett 1950
Das Gewicht der Glocke beträgt 550 kg.
Der Ton der Glocke ist a` und 7/16 Halbton.
Diese Glocke läutet zum 1. Stundenschlag zur vollen Stunde und beim vollen Geläut.

 

 

Glocke 3
Inschrift rundum: + LUCAS- MARCUS- JOHANNES- MATTHAEUS +
Emblem: -
Gewicht: ?
Die Glocke hat den Ton c` und ½ Halbton.
Diese Glocke hat die Funktion des Vaterunserläuten beim vollen Geläut.

Dies ist die älteste Glocke im Kreis Calw. Sie geht auf das Jahr 1360 zurück. Die Glocke steht unter Denkmalschutz, und wird wegen der Inschrift „Evangelistenglocke“ genannt.


 

Glocke 4
Inschrift auf der Vorderseite: ERHALT UNS HERR BEI DEINEM WORT
Emblem: Lutherrose
Inschrift auf der Rückseite: ALTHENGSTETT 1950
Gewicht: ?
Der Ton der Glocke ist d und ½ Halbton.
Diese Glocke hat die meisten Funktionen der vier Glocken. Die erste Funktion ist das Taufläuten, die zweite Funktion ist der Viertelstundenschlag. Die dritte Funktion ist das Betläuten um 16 Uhr und das zweite Vorläuten, beim vollen Geläut.