Orgel

 Ab wann es in der Markuskirche eine Orgel gab, ist nicht bekannt. Es ist aber vermerkt, dass 1828 die Orgel einige Reparaturen nötig hatte.

Dann im Jahr 1883 wurde eine neue Orgel bei dem Orgelbauer J. H. Schäfer in Heilbronn bestellt. Diese hatte 13 Register und zwei Manuale. Die Einweihung fand am 9. September 1883 statt. Die Orgel stand bis zum Jahre 1956 auf der Orgelempore im Altarraum. Diese konnte nur über einen Außenaufgang an der Nordseite erreicht werden.

Bei der Innenrenovierung im Jahre 1956 wurde auch beschlossen, dass die Orgelempore entfernt werden sollte und die Orgel auf den Boden gestellt wird. Die damit verbundene Instandsetzung der 73 Jahre alten Orgel hätte 5.000 bis 7.000 DM gekostet. Deshalb entschloss sich die Kirchengemeinde für den Kauf einer neuen, der heutigen, Orgel. Im Sommer 1957 ist diese von der Orgelbaufirma Walcker in Ludwigsburg eingebaut worden. Sie ist mittlerweile über 60 Jahre alt. Sie hat 2 Manuale, 1 Pedal, 18 Register, 3 Koppeln, 5 freie Kombinationen, 86 Holz- und 1218 Metallpfeifen – insgesamt also 1304 Pfeifen. Eingeweiht wurde sie am 8. September 1957.